oben

Geschichte

Der Tiroler Schweinezuchtverband hat in Zusammenarbeit mit der Landesveterinärbehörde und der Tiroler Tierärztekammer im Mai 1996 den Verein Tiroler Schweingesundheitsdienst (TSGD) gegründet. Dem Verein waren alle 214 organisierten Mitgliedsbetriebe des Tiroler Schweinezuchtverbandes verpflichtend angeschlossen und 46 Tierärzte beigetreten.

Der Gesundheitsdienst hatte sich zum Ziel gesetzt durch systematische, prophylaktische und therapeutische Maßnahmen die Gesundheit der Schweine in den Betrieben zu verbessern. Aus diesem Grund wurden Hygieneprogramme, Beratungsgespräche und Fortbildungsveranstaltungen durchgeführt.

Mit dem Inkrafttreten des Tierarzneimittelkontrollgesetz-TAKG und deren Verordnungen (Tiergesundheitsdienst-Verordnung, Tierarzneimittel-Anwendungsverordnung (Anlage), TAKG-Ausbildungsverordnung) wurden die Statuten des Vereins Tiroler Tiergesundheitsdienstes an die neuen Bestimmungen angepasst.

Seit 01.08.2003 befindet sich die Geschäftsstelle unter der Leitung des Geschäftsführers This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. im Landhaus 1, Eduard-Wallnöfer-Platz 3.

Der Verein, dessen Tätigkeit unter Beachtung der Grundsätze der Sparsamkeit, Zweckmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt die Beratung der Tierhalter und Betreuung von Nutztierbeständen (Rinder, Schweine, Schafe und Ziegen) in Hinblick auf eine Minimierung des Einsatzes von Tierarzneimitteln und haltungsbedingten Beeinträchtigungen in der tierischen Produktion.

unten
zettelpost